Eine Partnerschaft für Weiterentwicklungen



 
Am 1. August 2016 unterzeichneten wir, die KORAS GmbH und die italienische Firma IKOI srl eine Handelspartnerschaft, die die gemeinsame Nutzung des Produktportfolios der beiden Unternehmen, sowie den Austausch des technischen Knowhow auf den jeweils anderen Märkten vorsieht.

Beide Unternehmen sind seit vielen Jahren erfolgreich im Bereich des Edelmetall-Recycling auf dem globalen Markt tätig. Nach dem Entwickeln einiger wichtiger schlüsselfertiger Anlagen, konnten wir die dadurch entstandene Synergie sehr positiv bewerten.

Unser Ziel", sagt Herr Alessandro Stocco - CEO von IKOI- "ist es, unseren bestehenden und unseren zukünftigen Kunden eine komplette Lösung für die thermische Behandlung von Edelmetallen anzubieten, mit einer breiten Palette von Recyclinganlagen.

Herr Koras – CEO von KORAS GmbH stimmt dem zu und meint: „Wir werden mit dieser Vereinbarung den Handel ausdehnen und die Produkte fördern. Außerdem werden wir in der Lage sein schlüsselfertige Anlagen für den Raffinationsprozess und die Barrenproduktion überall zur Verfügung zu stellen.“

Um die Gültigkeit der neuen Partnerschaft zu bestätigen, haben IKOI und KORAS die Übernahme eines wichtigen Auftrags für eine komplette Raffinerieanlage in einer Primärraffinerie angekündigt.

IKOI und KORAS steht für Wachstum
Alessandro Stocco, CEO der IKOI srl
Thorsten Koras, CEO der KORAS GmbH
Nur in aktueller Rubrik suchen
Passwort vergessen?
 powered by  www.fs-medien.net  +  www.smp-net.de